Tel: 0621 700 3 9999info@kvd-mannheim.de

Auf die kleinen Taten kommt es an!

Auf die kleinen Taten kommt es an! 

Was man alles mit 50 Cent oder ein paar Euro bewirken kann? Ganz schön viel! 

Das konnten die Schüler*innen der KvD in der letzten Woche lernen. Bis zum 26. November hatten sie die Möglichkeit, Tierfutter an den Futteranker in Mannheim zu spenden. Die Futterspenden kommen Haustieren von Bedürftigen zugute.  

Begonnen hat alles im Ethikunterricht der 8. Klasse. Unsere derzeitige Praktikantin, Frau Sürer, behandelte das Thema Tierschutzorganisationen im Unterricht und wollte den Schüler*innen das Thema auch praktisch näherbringen. Wie kann man selbst aktiv werden? Wie kann man mit kleinen Taten ganz Großes bewirken? 

„Ich wollte den Schüler*innen zeigen, was man alles in Mannheim bewirken kann – ich wollte zeigen, was man in der eigenen Umgebung ganz schnell und vor allem mit wenig Geld erreichen kann und wie wertvoll das für die Bedürftigen ist“.  

Der Futteranker Mannheim ist eine Art Tiertafel. Menschen können hier auf der einen Seite Hilfe und Unterstützung für ihre Haustiere erhalten. So können Menschen mit kleiner Rente, Obdachlose und Sozialhilfe-Empfänger*innen Futter und andere Sachspenden erhalten. Auch Tierarztkosten werden teilweise übernommen. Auf der anderen Seite können natürlich alle anderen an den Futteranker spenden. Was man alles spenden kann, haben die Schüler*innen der KvD gezeigt! 

Bis zum 26. November hatten alle KvDler*innen – also auch Lehrkräfte und Angestellte – die Möglichkeit, Futter und Leckerlies für Hunde, Katzen, Hasen und Kaninchen zu sammeln. Und es kam einiges zusammen (siehe Foto)! Als Frau Sürer die Spende am Freitag vorbeibrachte, war die Freude im Futteranker natürlich groß. Denn besonders vor dem Winter ist es wichtig, dass die Tiere gut versorgt sind und die Besitzer*innen sich keine Sorgen um ihre Verpflegung machen müssen.  

Frau Sürer, selbst schon einmal ehrenamtlich bei der Tiertafel tätig, ist stolz, dass die Schüler*innen der KvD so fleißig mitgemacht haben. Leider konnte sie die Schüler*innen aufgrund von Corona nicht zum Futteranker mitnehmen. Aber auch so haben die Schüler*innen gelernt, wie wichtig es ist, Bedürftige zu unterstützen. Und vor allem wie einfach es sein kann. Wie man sieht, kann man mit nur wenig Einsatz unheimlich viel Gutes tun. Und wer weiß, vielleicht entscheidet sich der/die ein oder andere Schüler*in demnächst auch für ein Ehrenamt? 

Ein großes Dankeschön an die tolle Arbeit von Frau Sürer und die wertvolle Zusammenarbeit mit #futterankermannheim. Wir wünschen allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit. 

Ihr wollt selbst spenden und benötigt mehr Informationen zum Futteranker Mannheim? Dann besucht doch einfach ihre Website. https://futteranker.de 

Auf dieser Seite können Sie sich zahlreiche Videos über unsere Schule anschauen.

X