Tel: 0621 700 3 9999info@kvd-mannheim.de

pics4peace – Workshop für Frieden

Am Dienstag, den 02.04.2019, fand an der Karl-von-Drais Schule ein Workshop für die beiden siebten Klassen des Gymnasiums statt. Unsere Referentin Dr. Pia Beckmann sollte mit einem Vortrag über pics4peace beginnen.
Am Anfang wussten die Schülerinnen und Schüler nicht, was sie genau erwartete, jedoch wurde ihnen bald klar, dass es in diesem Workshop um wichtige Themen gehen sollte. Themen, die sie jeden Tag auch als Werte an der Karl-von-Drais-Schule mitgeteilt bekommen. Freiheit, Demokratie, Meinungsfreiheit, Gleichberechtigung und der Abbau von Vorurteilen und Rassismus. Der Vortrag startete mit einem Film und vielem Bildmaterial und zeigte abgeschlossenen Projekte und Beiträge von Jugendlichen aus ganz Deutschland. Diese Projekte und Beiträge hatten eins gemeinsam: sie setzten sich für ein bunteres Miteinander ein, sie waren ein Versuch in unserer Gesellschaft das Zusammenleben zu verbessern und nachhaltig zu fördern. Schon in der anschließenden Diskussion wurde klar: unsere Schülerinnen und Schüler bewegt auch so einiges und diese sollten mit dem Ende des Vortrages zum Vorschein kommen.

Nach dem Vortrag, in welchem Dr. Pia Beckmann, den Schülerinnen und Schüler auch Input darüber gab, wie man durch Kunst, Kreativität und den neuen Medien ein Leuchtsignal (so heißt übrigens auch ein Song, der von pics4peace produziert wurde) für die oben genannten Werte senden kann, fing der Workshop an.

Die Schülerinnen und Schüler sollten nun in kleinen Gruppen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und das zu Blatt bringen, was ihnen am Herzen liegt. Sie sollten sich nun aktiv mit der Frage beschäftigen, wie man durch „Pics“ für „Peace“, also durch Bilder aller medialen Arten, ein Zeichen für Frieden setzt. Die Arbeitsgruppen beschäftigten sich mit den Themen Mobbing, Freiheit in der Politik, Freiheit für Tiere bzw. Tierquälerei, Massentierhaltung, Umweltverschmutzung, Essensproduktion und das Aussehen und welche große Rolle es doch (leider) in unserer Gesellschaft spielt.  Dabei sollten sich die Arbeitsgruppen noch überlegen, wie sie ihr Thema umsetzen wollen, um bei pics4peace teilzunehmen. Einige der Arbeitsgruppen entschieden sich für ein Gedicht, andere für Zeichnungen und Bilder, eine weitere Arbeitsgruppe für die Aufnahme eines Songs bzw. eines kleinen Videos.

Wir sind schon sehr gespannt auf ihre Ergebnisse. Außerdem wollen einige Schülerinnen und Schüler auch bei dem Musikvideo für „Leuchtsignale“ mitmachen und einen Teil des Songs singen und bei pics4peace einreichen. Wir als Schule freuen uns darüber, dass unsere Schülerinne und Schüler auch außerhalb des Unterrichts aktiv sein wollen.

Wir wollen uns vor allem bei unserer tollen Referentin für den Vortrag und den Workshop bedanken! Es hat uns sehr Spaß gemacht und uns gezeigt, wie wir mit kleinen Beiträgen etwas bewegen können.

Mehr Informationen zu pics4peace erhalten Sie hier.

Text/Foto: ek